Dr. Gerl & Partner mbH
    12. Dezember 2018
Datenschutz    Impressum    Kontakt
 
 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Dezember 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine Dezember 2012
  • Bei nicht ordnungsgemäßer Buchführung sind Zuschätzungen aufgrund eines Zeitreihenvergleichs zulässig
  • Kosten für Schiffsreise mit Geschäftspartnern grundsätzlich nicht abziehbar
  • Nachweispflicht für Bewirtungsaufwendungen bei Bewirtung in einer Gaststätte
  • Überprüfung der Gesellschafter-Geschäftsführerbezüge vor dem 1.1.2013
  • Durch eine gescheiterte Grundstücksveräußerung entstandene Kosten sind steuerrechtlich unbeachtlich
  • Mehrheit von Räumen als häusliches Arbeitszimmer
  • Überprüfung der Miethöhe zum 1.1.2013 bei verbilligter Vermietung
  • Folgende Unterlagen können im Jahr 2013 vernichtet werden
  • Umsatzsteuerliche Zuordnung von gemischt genutzten Grundstücken musste zeitnah erfolgen
  • Vorsteuerabzug setzt Rechnung mit konkreten Angaben zu Umfang und Art der abgerechneten Leistungen voraus
  • Mietminderung kann zur Kündigung führen
  • Ermessensausübung bei der Anpassung einer Betriebsrente
  • Rechtsscheinhaftung des Geschäftsführers einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) bei Verwendung des unrichtigen Rechtsformzusatzes „GmbH“


 
 
 

Mandantenrundschreiben November 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine November 2012
  • Rückstellungen wegen zukünftiger Außenprüfungen bei Großbetrieben
  • Elektronische Übermittlung von Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen: Buchführung muss umgestellt werden
  • Nachweis der Investitionsabsicht bei neu gegründeten Betrieben
  • Geschenke an Geschäftsfreunde
  • Nachträgliche Schuldzinsen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung
  • Praxisgebühr nicht als Sonderausgabe abzugsfähig
  • Pflegebedingte Unterbringung in einer Senioreneinrichtung - Begrenzung der als außergewöhnliche Belastung abzugsfähigen Kosten
  • Keine Verlängerung des Beginns der Festsetzungsfrist von vier Jahren bei Abgabe der Steuererklärung nach Ablauf dieser Frist
  • Behandlung von Aufwendungen für Arbeitnehmer bei Betriebsveranstaltungen
  • Steuerschulden des Erblassers für das Todesjahr sind Nachlassverbindlichkeiten
  • Prüfungszeitraum für Betriebsrentenanpassung
  • Mietermodernisierungen verbessern Wohnwert einer Wohnung



 
 
 

Mandantenrundschreiben Oktober 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine Oktober 2012
  • Aufteilung einer Betriebskostenversicherung
  • Bilanzierung von Steuern wegen doppelten Ausweises von Umsatzsteuer
  • Besserungsoption beim Verkauf eines GmbH-Anteils kein rückwirkendes Ereignis
  • Umqualifizierung eines gemäß Feststellungsbescheid steuerbegünstigten Veräußerungsgewinns in nicht begünstigten Gewinn bei Einkommensteuerveranlagung möglich
  • Wechsel zur Fahrtenbuchmethode während des laufenden Kalenderjahres ist nicht zulässig
  • Folgen fehlender Aufzeichnungen über Umwegfahrten im Fahrtenbuch
  • Trotz Distanz zwischen Zweitwohnung und Beschäftigungsort von mehr als 140 km Anerkennung als „Wohnen am Beschäftigungsort“
  • Bauzeitzinsen können auch bei den Überschusseinkünften Herstellungskosten sein
  • Umsatzsteuerliche Behandlung der Rabattgewährung durch Reisebüros muss durch Europäischen Gerichtshof geklärt werden
  • Arbeitgeber haftet für Vermögensschaden durch Überschreiten der Entgeltgrenze bei Minijobbern
  • Betriebskostenerhöhung nur bei korrekter Abrechnung
  • Neue EU-Erbrechtsverordnung


 
 
 

Mandantenrundschreiben September 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine September 2012

  • Keine Rückstellungen für Pensionsverpflichtungen bei Übertragung der Zahlungsverpflichtung auf einen Dritten und dessen Schuldbeitritt
  • Sonn- und Feiertagszuschläge an GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer regelmäßig als verdeckte Gewinnausschüttung zu behandeln
  • Ist das Abzugsverbot der Gewerbesteuer als Betriebsausgabe verfassungsgemäß?
  • Schuldzinsenabzug auch bei Anlagenfinanzierung über ein Kontokorrentkonto
  • Eigener Hausstand bei doppelter Haushaltsführung
  • Nachweis der Zwangsläufigkeit von bestimmten Aufwendungen im Krankheitsfall
  • Aufwendungen für die Sanierung selbst genutzter Wohngebäude als außergewöhnliche Belastung
  • Au-pair-Aufenthalt im Ausland als berücksichtigungsfähige Ausbildung

  • Berechnung der Zehnjahresfrist bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Nichtberücksichtigung von Berufserfahrung bei der Entlohnung
  • Mietvertragliche Regelung zu Betriebskosten muss eindeutig sein
  • Benachrichtigung über die Nichteinlösung von Lastschriften kostenpflichtig?



 
 
 

Mandantenrundschreiben August 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine August 2012

  • Abschreibungen auf Windkraftanlagen auch vor Inbetriebnahme möglich

  • Mindestanforderung an ordnungsgemäßes Fahrtenbuch

  • Übernachtungskosten und regelmäßige Arbeitsstätte bei Lkw-Fahrern

  • Berechnung von Unterhaltsleistungen von Selbstständigen ist auf Grundlage eines Dreijahreszeitraums vorzunehmen

  • Ablehnung der Zusammenveranlagung von eingetragenen Lebenspartnerschaften auf dem rechtlichen Prüfstand

  • Keine Veranlagung nach bestandskräftiger Ablehnung

  • Verkauf einer Vielzahl von Gegenständen über mehrere Jahre bei eBay kann umsatzsteuerpflichtig sein

  • Leistungsbeschreibung in einer zum Vorsteuerabzug geeigneten Rechnung

  • Übergangsregelung zu Belegnachweispflichten bei innergemeinschaftlichen Lieferungen ab 1.1.2012

  • Einfuhrumsatzsteuer ohne vorherige Entrichtung als Vorsteuer abzugsfähig, wenn Steuerschuldner und Vorsteuerabzugsberechtigter identisch sind

  • Einkommensteuerschulden im Todesjahr des Erblassers sind als Nachlassverbindlichkeiten abziehbar

  • Kündigung wegen Verletzung von Anzeige- und Nachweispflichten bei Arbeitsunfähigkeit

  • Grundstückserwerber muss fällige Mietsicherheiten an Mieter zurückzahlen

  • Höheres monatliches Entgelt für das Führen eines Pfändungsschutzkontos



 
 
 

Mandantenrundschreiben Juli 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine Juli 2012

  • Geltendmachung eines Investitionsabzugsbetrags nach Abschluss der begünstigten Investition

  • Reinvestitionsfrist und Anforderungen an Investitionsabsicht bei Rücklage für Ersatzbeschaffung

  • Behandlung von Provisionen für die eigene Zeichnung von Fondsanteilen durch einen gewerblichen Vermittler

  • Verfassungswidrigkeit eines sog. Treaty override

  • Aufwendungen für Auslandsgruppenreise als Werbungskosten

  • Regelmäßige Arbeitsstätte bei Outsourcing

  • Häusliches Arbeitszimmer eines Pensionärs mit zusätzlichen Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit

  • Abschirmungskosten an selbst genutzter Eigentumswohnung gegen hochfrequente Strahlung sind eine außergewöhnliche Belastung

  • Vorsteuerabzug setzt eindeutige und leicht nachprüfbare Identifizierung der abgerechneten Leistung voraus

  • Schenkung an den Ehegatten durch Zahlungen auf ein Oder-Konto

  • Ablauf der Verjährungsfristen bei Antrag auf Verschiebung einer Außenprüfung

  • Anpassung der Betriebsrente

  • Nachforderung von Gesamtsozialversicherungsbeiträgen bei möglicherweise illegalem Beschäftigungsverhältnis

  • Fitness-Studio darf Kunden grundsätzlich zwei Jahre binden

  • Mietverhältnis kann bei Verleumdung des Vermieters fristlos gekündigt werden



 
 
 

Mandantenrundschreiben Juni 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine Juni 2012
  • Darlehensverbindlichkeiten bei qualifiziertem Rangrücktritt nicht passivierbar
  • Kein Vertrauensschutz bei einem nicht ordnungsgemäßen Fahrtenbuch
  • Gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Zinsen verstößt nicht gegen Europarecht
  • Arbeitslöhne von Piloten irischer Fluggesellschaften sind steuerfrei
  • Steuerliche Anerkennung von Umzugskosten
  • Fahrtkosten im Rahmen eines Vollzeitstudiums
  • Kinderzuschüsse aus einem Versorgungswerk sind nicht steuerfrei
  • Kein verfassungsrechtlicher Verstoß durch eingeschränkten Abzug von Kranken- und Arbeitslosenversicherungsbeiträgen als Sonderausgaben bis zum 31.12.2009
  • Nicht der Umsatzsteuer unterliegende Geschäftsveräußerung eines Einzelhandelsgeschäfts auch bei bloßer Vermietung des Ladenlokals
  • Elektronische Abgabe von Umsatzsteuer-Voranmeldungen verfassungsgemäß
  • Änderung eines Steuerbescheides wegen offenbarer Unrichtigkeit
  • Verwalter muss Heizkosten nach Verbrauch abrechnen
  • Beitragspflicht von Kapitalleistungen aus einer Direktversicherung
  • Vergütung und Haftung des Gesellschafter-Geschäftsführers
  • Ausgleichsanspruch eines Versicherungs- und Bausparkassenvertreters


 
 
 

Mandantenrundschreiben Mai 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine Mai 2012
  • Schätzungsbefugnis bei unverschuldetem Verlust von Unterlagen
  • Haftung für betriebliche Steuerschulden mit den dem Unternehmen dienenden Gegenständen oder dem aus ihrer Veräußerung erzielten Verkaufserlös
  • Steuerpflicht der Zinsen aus vor dem 1.1.2005 abgeschlossenen Kapitallebensversicherungen bei steuerschädlicher Verwendung von Policendarlehen
  • Künftige Ausgaben ausgleichende Entschädigungen nicht steuerbegünstigt
  • Offensichtlich verkehrsgünstigere Straßenverbindung bei Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte erfordert keine große Zeitersparnis
  • Regelmäßige Rentenanpassungen in der gesetzlichen Rentenversicherung sind zu 100 % einkommensteuerpflichtig
  • Ferienjobs für Schüler sind sozialversicherungsfrei
  • Finanzamt kann zu viel angerechnete Lohnsteuer nach fünf Jahren nicht mehr zurückfordern
  • Neue Beleg- und Buchnachweispflichten für innergemeinschaftliche Lieferungen auf 1.7.2012 verschoben
  • Umsätze eines Partyservices unterliegen regelmäßig dem Regelsteuersatz
  • Umsatzsteuerpflicht bei der Überlassung von Pkw-Tiefgaragenstellplätzen durch eine Gemeinde
  • Fehlender Vorwegabzug für gewerbliche Nutzung führt nicht zur Unwirksamkeit einer Betriebskostenabrechnung
  • Außerordentliche Kündigung wegen vorsätzlich fehlerhafter Angaben über geleistete Arbeitszeit
  • Erstattungsfähige Kosten für die Entfernung eines unbefugt auf einem Privatgrundstück abgestellten Fahrzeugs


 
 
 

Mandantenrundschreiben April 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine April 2012
  • Abzug von Bewirtungsaufwendungen eines Hotelbetriebs mit Restaurant
  • Der Abzug von Bewirtungskosten als Betriebsausgaben ist nur bei Angabe des konkreten Anlasses der Bewirtung möglich
  • Anteil an Instandsetzungsrückstellung ist zu aktivieren
  • Rückstellungen für Mietrückzahlungen aus der Vermietung von Kraftfahrzeugen
  • Häusliches Arbeitszimmer als Mittelpunkt der gesamten betrieblichen oder beruflichen Tätigkeit
  • Steuerpflicht von Erstattungszinsen
  • Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung eines Kindes sind Sonderausgaben bei den Eltern
  • Ehegattensplitting auch für gleichgeschlechtliche Paare?
  • Keine Steuerfreiheit von pauschal gezahlten Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschlägen ohne Nachweis
  • Gewinnanteile eines Personengesellschafters sind unabhängig vom Zufluss zu versteuern
  • Schenkweise Übertragung von einbringungsgeborenen Anteilen führt nicht zur Versteuerung eines Entnahmegewinns
  • Leistungsort für Anzahlungen auf grundstücksbezogene in- und ausländische Vermittlungsleistungen
  • Stellenanzeige „Geschäftsführer gesucht“ als geschlechtsbezogene Benachteiligung
  • Wohnungseigentümer können von der Kostenbeteiligung an Umbauarbeiten befreit sein
  • Kellersturz oder Vorsicht beim Öffnen von Türen in fremden Häusern

 



 
 
 
 

Mandantenrundschreiben März 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine März 2012
  • Auffälligkeiten beim „Chi-Quadrat-Test“ sind allein kein Grund, die Buchführung zu beanstanden
  • Nachträgliche Anschaffungskosten bei Verlust eines Gesellschafterdarlehens
  • Voraussetzungen für Versteuerungswahlrecht von wiederkehrenden Bezügen bei Betriebsveräußerung
  • Zurechnung von Einnahmen aus Kapitalvermögen
  • Keine Bindung des Finanzamts an die in einer Lohnsteuerbescheinigung ausgewiesenen Beträge
  • Bei ausschließlich betrieblichen Fahrten und solchen zwischen Wohnung und Arbeitsstätte keine Anwendung der 1 %‑Regelung
  • Keine Anerkennung eines häuslichen Arbeitszimmers bei Nutzungsmöglichkeit des Büroarbeitsplatzes
  • Gartenarbeiten sind berücksichtigungsfähige Handwerkerleistungen
  • Zuordnung von gemischt-genutzten Gegenständen zum Unternehmen muss spätestens bis zum 31. Mai des Folgejahrs dokumentiert werden
  • Kleinunternehmer: Private Mitverwendung eines betrieblichen PKW nicht steuerbar
  • Vermieter muss Mieter den Einbau einer Heizungsanlage nicht gestatten
  • Fristlose Kündigung auch bei bereits erteilter Freistellung von der Arbeit noch möglich
  • Heimaufenthalt allein trennt Ehegatten nicht

 



 
 
 

Mandantenrundschreiben Februar 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine Februar 2012
  • Jahresabschluss 2010 zum 31.12.2011 veröffentlicht?
  • Anlage EÜR ist zwingend abzugeben
  • Rechnungsabgrenzung bei Darlehen mit fallenden Zinssätzen
  • Steuernachforderung wegen unterlassener Auflösung einer Ansparrücklage möglich
  • Besteuerung einer Erwerbsminderungsrente
  • Gesetzgeber kassiert Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs: Kosten für berufliche Erstausbildung und Erststudium nach Schulabschluss nur als Sonderausgaben abziehbar
  • Erbschaft kein kindergeldrechtlicher Bezug
  • Grenze für Ist-Versteuerung wird dauerhaft bei 500.000 € belassen
  • Eine Geschäftsveräußerung im Ganzen liegt auch bei kurzfristig kündbarem Mietvertrag vor
  • Vorsteuerabzug bei Installation einer Photovoltaikanlage
  • Studenten und Azubis dürfen Mietverträge kurzfristig kündigen
  • Verpflichtung des Arbeitgebers zur Erteilung eines pflichtgemäßen qualifizierten Zeugnisses
  • Herabsetzung eines Unterhaltsanspruchs nach dem Eintritt des Unterhaltsberechtigten in das Rentenalter


 
 
 

Mandantenrundschreiben Januar 2012

Aus dem Inhalt:

  • Termine Januar 2012
  • Elektronische Übermittlung von Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen: Umstellung der Buchführung frühzeitig angehen
  • Gewinnzuschätzungen bei einem Restaurant
  • Gewöhnliche Aufenthaltsdauer im Inland als maßgebliche Voraussetzung für die Besteuerung
  • Doppelter Mietaufwand als beruflich veranlasste Umzugskosten
  • Unterhaltszahlungen an Schwiegermutter bei getrennt lebenden Ehegatten
  • Elektronische Lohnsteuerkarte erst ab 1.1.2013
  • Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer 2012 beantragen
  • Innergemeinschaftliche Lieferung bei Täuschung über Abnehmer umsatzsteuerpflichtig
  • Die zum Vorsteuerabzug bei gemischt-genutzten Gegenständen zu treffende Zuordnungsentscheidung muss zeitnah dokumentiert werden
  • Abgabe von Warenmustern unterliegt nicht der Umsatzsteuer
  • Sicherheitszuschlag bei Betriebskostenanpassung ist unzulässig
  • Anspruch von Fluggästen bei Annullierung eines Flugs