Dr. Gerl & Partner mbH
    12. Dezember 2018
Datenschutz    Impressum    Kontakt
 
 
 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Dezember 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine Dezember 2007
  • Folgende Unterlagen können im Jahr 2008 vernichtet werden
  • Doppelte Haushaltsführung
  • Unternehmereigenschaft von Models
  • Geschenke an Geschäftsfreunde ab 2007
  • Behandlung von Kosten für Arbeitnehmer bei Betriebsveranstaltungen
  • Überprüfung der Gesellschafter-Geschäftsführerbezüge vor dem 1.1.2008
  • Kein Vorsteuerabzug aus Rechnungen ohne Angabe des Lieferdatums
  • Die von einem Geldspielautomatenaufsteller an den Gastwirt gezahlte Provision ist nicht umsatzsteuerbefreit
  • Heranziehung des Ehegatten-Einkommens zur Beitragsbemessung der Krankenkasse bei Rentnern
  • Dauerhaftes Verwahren des Kfz-Scheins im Fahrzeug ist grob fahrlässig


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben November 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine November 2007
  • Vorläufiger Rechtsschutz bei Lohnsteuerermäßigung für „Pendlerpauschale"
  • Diebstahl eines betrieblichen Pkw anlässlich einer Umwegfahrt führt nicht zu Betriebsausgaben
  • Ermittlungszeitraum bei Umstellung von einem unzulässigerweise gewählten abweichenden Wirtschaftsjahr auf das Kalenderjahr
  • Einkünfteerzielungsabsicht bei der Vermietung von Ferienwohnungen
  • Aufwendungen für sog. Strategieentgelt sind Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen
  • Pflegeaufwendungen bei Heimunterbringung als außergewöhnliche Belastung
  • Versorgungsleistungen mit Wertsicherungsklausel bei Vermögensübertragungen nur mit dem Ertragsanteil abzugsfähig
  • Sachspenden an gemeinnützige Einrichtungen anderer EU-Staaten
  • Umsatzsteuersatz für Beförderungsleistungen eines Taxiunternehmers für Hin- und Rückfahrt
  • Erbengemeinschaft eines Unternehmers als Schuldnerin der Umsatzsteuer
  • Fehlender Konkurrenzschutz berechtigt zur Mietminderung
  • Freiwilligkeitsvorbehalt bei Leistungszulagen
  • Fehlende Pflichtangaben auf Geschäftsbrief eines Einzelkaufmanns sind nicht abmahnfähig


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Oktober 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine Oktober 2007
  • Jahressteuergesetz 2008: Geplante Änderungen bei Versorgungsleistungen
  • Jahressteuergesetz 2008: Missbrauch von Gestaltungsmöglichkeiten
  • Jahressteuergesetz 2008: Weitere beabsichtigte Änderungen
  • Aufwendungen für den Einbau von Wänden in ein Großraumbüro zur Herstellung von Einzelbüros sind steuerlich sofort abzugsfähig
  • Übernahme von Kosten für eine Wohnung als Unterhaltsleistungen im Rahmen des so genannten Realsplitting
  • „Hilfen für Helfer": Erhöhte Abzugsfähigkeit von Spenden
  • „Hilfen für Helfer": Ehrenamtlich Tätige werden belohnt
  • „Hilfen für Helfer": Reform des Gemeinnützigkeitsrechts
  • Künstlersozialversicherung - Welche Unternehmen müssen zahlen?
  • Künstlersozialversicherung - Berechnung der Künstlersozialabgabe
  • Künstlersozialversicherung - Melde- und Aufzeichnungspflichten


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben September 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine September 2007
  • Abzug von Schuldzinsen nach Betriebsaufgabe
  • Geschenke unter 35 Euro können der Pauschalierung der Einkommensteuer unterliegen
  • Sofortversteuerung auch bei mehrjährigen Kaufpreisraten
  • Kosten der doppelten Haushaltsführung auch bei gleichzeitiger Arbeitstätigkeit am Hauptwohnsitz absetzbar
  • Aufwendungen für Bewirtung und Werbegeschenke eines Arbeitnehmers im Außendienst
  • Bürgerlich-rechtliche Verträge zwischen nahen Angehörigen bei Formfehlern ungültig
  • Bescheinigungen der Denkmalbehörde nach dem 31.12.1998 nicht für das Finanzamt bindend
  • Keine steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen für leer stehende Wohnungen ohne Vermietungsaktivitäten
  • Aufwendungen für die Unterbringung in einem Alten(wohn)heim nur bei krankheitsbedingter Unterbringung abzugsfähig
  • Kein Erlass von Säumniszuschlägen auf Einkommensteuervorauszahlungen bei Miet- oder Pachtverlusten
  • Unterschiedlicher Vorsteuerabzug bei privater Nutzung einer Wohnung im Unternehmensgebäude
  • Zurückbehaltungsrecht eines Mieters bei fehlender Nebenkostenabrechnung
  • Schärfere Kontrollen bei der Künstlersozialversicherung
  • Bestmögliche Verwertung eines Leasingfahrzeugs durch Kaufangebot zum Schätzwert
                                            

 
 
 
 

Mandantenrundschreiben August 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine August 2007
  • Unternehmensteuerreform 2008 - Entlastungen bei der Einkommensteuer
  • Unternehmensteuerreform 2008 - Gegenfinanzierung bei der Einkommensteuer
  • Unternehmensteuerreform 2008 - Änderungen bei der Gewerbesteuer
  • Mietereinbauten sind selbstständig übertragbare Wirtschaftsgüter
  • Keine steuerlichen Nachteile bei Abtretung von Lebensversicherungen zur Absicherung von Avalkrediten
  • Einkommensteuerbescheid kein Grundlagenbescheid für Kindergeldfestsetzung
  • Dauerhafte Leerstände können Grundsteuer mindern
  • Arbeitgeber müssen Unterlagen über gezahlte Sozialversicherungsbeiträge aufbewahren
  • Käufer kann bei Firmenfortführung für Verbindlichkeiten haften
  • Energieausweise ab 2008 Pflicht


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Juli 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine Juli 2007
  • Tagesmütter: Einkommensteuerliche Behandlung der Geldleistungen für Kinder in Kindertagespflege
  • Fahrtenbuch muss zeitnah geführt werden
  • Zum Verkauf bestimmte Grundstücke eines gewerblichen Unternehmens gehören zum Umlaufvermögen
  • Tantiemevereinbarungen in Familienbetrieben müssen zur steuerlichen Anerkennung fremdüblich sein
  • Kosten für betrieblich genutzten Oldtimer bei Angemessenheit absetzbar
  • Häusliches Arbeitszimmer muss ab 2007 Mittelpunkt der gesamten beruflichen Betätigung sein
  • Häusliches Arbeitszimmer ab 2007 nur noch eingeschränkt abzugsfähig
  • Kostenersatz klimabedingter Kleidung durch Arbeitgeber ist Arbeitslohn
  • Aufwendungen für doppelte Haushaltsführung bei beruflicher Veranlassung können auch bei nichtehelicher Lebensgemeinschaft abzugsfähig sein
  • Ferienjobs für Schüler sind sozialversicherungsfrei
  • Progressionsvorbehalt bei Krankengeldbezug freiwillig krankenversicherter Selbstständiger
  • Ausscheiden aus der Krankenversicherungspflicht erschwert
  • Benutzung des „grünen" Flughafenausgangs trotz Mitführens abgabepflichtiger Waren ist leichtfertige Steuerverkürzung
  • Bargeldmittel über 10.000 Euro bei Überschreiten der EU-Außengrenzen deklarationspflichtig
  • Mietvertragliche Betriebspflicht eines Geschäfts auch bei Krankheit des Inhabers


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Juni 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine Juni 2007
  • Unternehmensteuerreform 2008 - Entlastungen bei der Einkommensteuer
  • Unternehmensteuerreform 2008 - Gegenfinanzierung bei der Einkommensteuer
  • %-Regelung für private Pkw-Nutzung verfassungsgemäß
  • Abgeltungsteuer bei Kapitaleinkünften ab 2009
  • Vermittlungsprovisionen für Versicherungen auch bei Privatpersonen steuerbar
  • Behindertenpauschbetrag verfassungsgemäß
  • Unternehmensteuerreform 2008 - Änderungen bei der Körperschaftsteuer
  • Unternehmensteuerreform 2008 - Änderungen bei der Gewerbesteuer
  • Kirchenbehörde bei Einwendungen gegen kirchensteuerliche Bemessungsgrundlage im Vorverfahren allein zuständig
  • Beweislast für offene Überstundenanordnung beim Arbeitnehmer
  • Umstellung der Wärmeversorgung während des laufenden Mietverhältnisses nur mit Zustimmung der Mieter möglich


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Mai 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine Mai 2007 
  • Kürzung der Entfernungspauschale möglicherweise verfassungswidrig
  • Auflösung einer Ansparrücklage anlässlich Betriebsveräußerung kein laufender Gewinn
  • Betriebsaufgabe bei zeitlich unbegrenzter Verpachtung
  • Bewirtungsaufwendungen eines Arbeitnehmers können als Werbungskosten abziehbar sein
  • Aufwendungen für die Teilnahme von Betreuungspersonal an Incentive-Reisen können steuerpflichtiger Arbeitslohn sein
  • Aufwendungen für Fachkongress bei objektivem beruflichen Interesse sind Werbungskosten
  • Steuerpflicht der Renditen beim Verkauf von Finanzinnovationen
  • Erträge aus der Rückzahlung von DAX-Zertifikaten steuerpflichtig
  • Rückwirkender Wegfall des Sonderausgabenabzugs für Nachzahlungszinsen verfassungsgemäß
  • Keine Änderung bestandskräftiger Umsatzsteuerfestsetzungen auf Grund EuGH-Entscheidung zur Steuerfreiheit des Betriebs von Geldspielautomaten
  • Arbeitgeber muss Kosten für Bearbeitung von Lohn- und Gehaltspfändungen allein tragen
  • Mietvertragliche Pflicht zu Schönheitsreparaturen bei starrem Fristenplan unwirksam
  • Leistungsfreiheit des Gebäudeversicherers wegen Nichtzahlung der Prämie


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben April 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine April 2007
  • Aufwendungen für die Übertragung eines Domain-Namens sind Anschaffungskosten für ein nicht abnutzbares immaterielles Wirtschaftsgut
  • Besteuerung der stillen Reserven bei grenzüberschreitenden betrieblichen Sachverhalten
  • Bewirtungskosten von freien Mitarbeitern anlässlich einer Schulung zu     100 % abzugsfähig
  • Steuerermäßigung bei Honorarnachzahlung an Freiberufler
  • Zurückgezahlter Arbeitslohn mindert Einkünfte erst im Kalenderjahr der Rückzahlung
  • Überschusserzielungsabsicht bei ausschließlich an wechselnde Feriengäste vermietete oder zu vermietende Ferienwohnung grundsätzlich anzunehmen
  • Besteuerung einer gegen fremdfinanzierten Einmalbetrag erworbenen Leibrente mit Hinterbliebenenversorgung
  • Beschränkung des Verlustausgleichs bei privaten Veräußerungsgeschäften verfassungsgemäß
  • Grenzbetrag für Anspruch auf Kindergeld bei Vollzeiterwerbstätigkeit des Kinds
  • Jahresmeldung für 2006 ist bis zum 16.4.2007 einzureichen
  • Auskunftspflicht über Untermieter bei Untervermietung gewerblicher Räume
  • Dienstreisezeit nicht ohne weiteres Arbeitszeit
  • Pflichtangaben in Geschäftsbriefen gelten auch für E-Mails
  • Mitverschulden des Absenders bei Verlust von Paketen ohne Wertdeklaration


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben März 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine März 2007
  • Derzeitiges Erbschaftsteuerrecht ist verfassungswidrig
  • Wiederholte Bildung einer Ansparrücklage für dasselbe Wirtschaftsgut eingeschränkt
  • Aufwandsentschädigung für die berufliche Nutzung von Wohnraum
  • Dienstwagen: 1 %-Regelung ist zwingend anzuwenden, wenn kein Fahrtenbuch geführt wird
  • 1%-Regelung bei Überlassung von Firmenwagen
  • Überlassung von Parkplätzen an Arbeitnehmer
  • Unkenntnis des Arbeitgebers bei mehreren Minijobs eines Arbeitnehmers
  • Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung
  • Kindergeld: Beiträge des Kindes zur freiwilligen gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung mindern seine Einkünfte
  • Anspruch auf Kindergeld für ein Kind mit Einkünften aus geringfügiger Beschäftigung
  • Keine Änderung einer bestandskräftigen Aufhebung des Kindergelds auf Grund geänderter Rechtsauffassung zur Ermittlung des Jahresgrenzbetrags
  • Lebensversicherung: Schädliche Verwendung und Anzeigepflicht
  • Ermäßigter Umsatzsteuersatz bei Abgabe von Speisen durch Imbisswagen
  • Leistungsempfänger bei der Lieferung von Waren gegen Vorlage eines Warengutscheins
  • Auch eine unrichtige Heizkostenabrechnung wird bestandskräftig
  • Pflicht zur Anzeige des in ausländischer Zweigniederlassung inländischer Kreditinstitute verwahrten Vermögens eines Erblassers


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Februar 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine Februar 2007
  • Keine Ansparabschreibungen für Existenzgründer bei Erzielung anderer Gewinneinkünfte
  • Einzelheiten zur Entfernungspauschale ab 1.1.2007
  • Verpflichtung zur Durchführung von AfA besteht unabhängig von einem tatsächlichen Wertverzehr
  • Entschädigung für einen Rücktritt vom Grundstückskaufvertrag ist im Privatbereich nicht steuerbar
  • Kürzung des Vorwegabzugs bei für Vorjahre nachgezahltem Arbeitslohn
  • Durchführung einer Amtsveranlagung, wenn die negativen oder positiven Nebeneinkünfte 410 Euro übersteigen
  • Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer 2007 beantragen
  • Steuerhinterziehung bei Kaffeegenuss
  • Elterngeld: Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmerehegatten
  • Neue Sach- und Haftpflichtversicherung als umlagefähige Betriebskosten
  • Erfolgsunabhängiges Provisionsversprechen zu Gunsten eines Maklers
  • Beitragszuschuss für krankenversicherungsfreie und für in der privaten Krankenversicherung versicherte Beschäftigte


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Januar 2007

Aus dem Inhalt:

  • Termine Januar 2007
  • 1 %-Regelung deckt die Nutzung eines betrieblichen Kfz für andere Einkünfte nicht ab
  • Keine Anwendung der 1 %-Regelung auf Fahrzeuge, die als Lastkraftwagen genutzt werden
  • Aktivierungspflichtiger Rückdeckungsanspruch einer Pensionszusage umfasst auch den Anspruch auf Hinterbliebenenversorgung
  • Veräußerungsgewinn nach Betriebsaufgabe erhöht sich durch Zahlungen auf Grund einer Nachforderungsklausel
  • Kostenlose Überlassung bürgerlicher Kleidung an Arbeitnehmer nicht zwangsläufig Arbeitslohn
  • Rückzahlung von Ausbildungskosten in Form einer Vertragsstrafe sind Werbungskosten
  • Rückabwicklung eines Kaufvertrags ist nicht steuerpflichtig
  • Zinszahlungen des Arbeitgebers auf ein vom Arbeitnehmer aufgenommenes Darlehen sind steuerpflichtiger Arbeitslohn
  • Bewertung geldwerter Vorteile bei so genannten Jahreswagen
  • Uneinbringlichkeit einer Entgeltsforderung
  • Kein ermäßigter Umsatzsteuersatz für die Abgabe von Mittagessen in Schulen
  • Leistungen eines Mahlzeitendienstes unterliegen dem Regelsteuersatz
  • Sozialabgaben sind auch auf vom Arbeitgeber übernommene Bußgelder zu leisten
  • Keine Renovierungspflicht bei erhöhter Abnutzung der Mietwohnung durch Tabakkonsum
  • Maßstab für die Ermittlung eines Mangels bei so genannten Serien- oder Konstruktionsfehlern an Gebrauchtwagen