Dr. Gerl & Partner mbH
    23. Oktober 2018
Datenschutz    Impressum    Kontakt
 
 
 
 
 
 

Sonderausgabe Dezember 2006

Aus dem Inhalt:

  • Zahlung von Steuern durch Scheck erschwert
  • Absenkung des Sparerfreibetrags
  • Entfernungspauschale
  • Aufwendungen für häusliches Arbeitszimmer
  • Kindergeld und Kinderfreibeträge
  • Einführung eines Elterngeldes ab 1. Januar 2007
  • Besteuerung von Erträgen aus Lebensversicherungen
  • Reichensteuer
  • Rürup-Rente auch für Selbstständige
  • Pauschalbesteuerung betrieblicher Sachzuwendungen
  • Vorsteuerabzug aus Bewirtungsrechnungen auch bei Nichteinhaltung einkommensteuerlicher Formalien
  • Bewertung von Grundstücken
  • Besteuerung der Unternehmensnachfolge soll neu geregelt werden
  • Vorsteuerabzug aus Umzugskosten für Wohnungswechsel abzugsfähig


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Dezember 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine Dezember 2006
  • Welche Unterlagen können im Jahr 2007 vernichtet werden?
  • Geschenke an Geschäftsfreunde im Jahr 2006
  • Aufteilung der Aufwendungen für Hin- und Rückreise bei gemischt veranlassten Reisen
  • Kostenerstattungen von dritter Seite sind bei Anwendung der 1 %-Regelung (Kostendeckelung) nicht mit den tatsächlich entstandenen Aufwendungen zu saldieren
  • Überprüfung der Miethöhe zum 1.1.2007 bei verbilligter Vermietung
  • Behandlung von Kosten für Arbeitnehmer bei Betriebsveranstaltungen
  • Doppelte Haushaltsführung: Wechsel der Familienwohnung am gleichen Ort
  • Sachgerechter Maßstab für Aufteilung von Vorsteuerbeträgen bindet für Folgejahre
  • Besteuerung von Umsätzen bestimmter Branchen zum Jahreswechsel
  • Entstehung der Erbschaftsteuer für Pflichtteilsansprüche
  • Nachforderung von Betriebskosten nach Ablauf der Abrechnungsfrist
  • Schonvermögen beim Elternunterhalt


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben November 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine November 2006
  • Reichweite eines Vorläufigkeitsvermerks
  • Verfassungsmäßigkeit der Ausschlussfrist für Antragsveranlagung
  • Freistellungsaufträge müssen überprüft werden
  • Abziehbarkeit von zugewendeten Aufwendungen bei abgekürztem Vertragsweg
  • Keine Teilwertabschreibung für zu Unrecht als Herstellungskosten erfasste Vorsteuer
  • Anschaffungskosten und Abschreibung bei gewonnenem Fertighaus
  • Aufwendungen für den Besuch von allgemein bildenden Schulen regelmäßig keine Werbungskosten
  • Kindergeld: Berechnung der Einkünfte und Bezüge
  • Grenzbetrag bei Kleinbetragsrechnung wird zum 1.1.2007 auf 150 Euro erhöht
  • Umsatzsteuerbemessungsgrundlage der privaten Nutzung eines insgesamt dem Unternehmen zugeordneten Gebäudes
  • Umsatzsteuerpflicht auch für Vermietung eines Parkplatzes an einen Mieter, der diesen Parkplatz Dritten überlässt
  • Umsatzsteuerliche Behandlung des "sale-and-lease-back"-Verfahrens
  • Aufteilung von Steuernachforderungen zwischen Ehegatten nach deren Trennung
  • Ehevertrag: Betriebsvermögen kann beim Zugewinnausgleich ausgeklammert werden


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Oktober 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine Oktober 2006
  • Streit um Solidaritätszuschlag geht weiter
  • Ermittlung der nichtabziehbaren Schuldzinsen für 1999 und 2000 sowie ab 2001
  • Sonderabschreibung ohne Bildung einer Ansparrücklage im Betriebseröffnungsjahr
  • Teilwertabschreibung auf abnutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens
  • Keine Steuerfreiheit für die private Nutzung eines betrieblichen Telefons durch Selbstständige
  • Gewinnrealisierung bei der Veräußerung eines Grundstücks
  • Avalgebühr für eine Ausfallbürgschaft ist nicht dem Gewerbeertrag hinzuzurechnen
  • Antragsveranlagung für 2004 nur bis zum 31.12.2006 möglich
  • Beiträge zur Rentenversicherung als vorweggenommene Werbungskosten
  • Individuelle Prüfung der Festsetzungsverjährung bei zusammenveranlagten Ehegatten
  • Besonderes Kirchgeld in glaubensverschiedenen Ehen
  • Erstmalige tatsächliche Verwendung eines Gegenstands als Indiz für die Verwendungsabsicht beim Bezug von Leistungen
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz: Konsequenzen für das Mietrecht
  • Einzugsermächtigungsverfahren: Rückabwicklung von eingezogenen Lastschriftbeträgen


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben September 2006

Aus dem Inhalt:

  • Dr. Gerl & Partner wieder in der Liste der Top-Experten
  • Termine September 2006
  • Nachweispflichten für die Anwendung der 1 %-Regelung betrieblicher Fahrzeuge
  • Steuerliche Behandlung des privaten Nutzungsanteils bei Ausschluss der 1 %-Regelung
  • Werbungskostenabzug für eine leer stehende Wohnung
  • Ertragsteuerliche Behandlung von Vermächtnisansprüchen in Gestalt von wiederkehrenden Leistungen
  • Auch rechtsgrundlose Leistungen des Arbeitgebers sind Arbeitslohn
  • Verbilligte Überlassung hochwertiger Markenkleidung ist Arbeitslohn
  • Werbungskostenabzug von Aufwendungen für das Einrichten eines Telearbeitsplatzes
  • Haftung trotz Aufteilung der Steuerschuld
  • Kein unberechtigter Ausweis von Umsatzsteuer durch bloßes Überlassen eines Briefbogens
  • Kein Vorsteuerabzug bei gesondertem Umsatzsteuerausweis eines Kleinunternehmers
  • Aufwendungsersatz bei Irrtum des Mieters über Pflicht zur Vornahme von Schönheitsreparaturen
  • Durch Ehemann verschuldete verspätete Weitergabe eines Kündigungsschreibens
  • Gebrauchtwagenkauf: Nachweis eines Sachmangels


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben August 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine August 2006
  • Verpflegungspauschale: Rechtsanspruch auf Berücksichtigung bei beruflicher Auswärtstätigkeit
  • Pkw-Nutzung bei mehreren betrieblichen Pkw
  • Erhöhtes Risiko bei Ausstellen von Gefälligkeitsrechnungen
  • Finanzamt ist an großzügige Beurteilung von Sachverhalten in Vorjahren nicht gebunden
  • Schuldzinsenabzug: Begriff des maßgeblichen Gewinns
  • Umzugskosten: Keine Saldierung der Fahrzeitveränderungen bei Ehegatten
  • Berücksichtigung eines in Teilzeit erwerbstätigen Kinds
  • Neues zu Haushaltsnahen Dienstleistungen
  • Aufteilung des Betriebsvermögensfreibetrags zu gleichen Teilen
  • Handlungsmaßnahmen auf Grund Erhöhung des Umsatzsteuersatzes
  • Umsatzsteuerfreiheit der Vermietung von Fahrzeugabstellplätzen im Zusammenhang mit der Wohnraumvermietung
  • Begrenzung der Sozialversicherungsfreiheit von Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschlägen
  • Minijobs: Erhöhung der Pauschalabgabe zum 1.7.2006
  • Rundfunkgebühr für Internet-PCs ab 1.1.2007
  • Starrer Renovierungsplan im Gewerbemietrecht unzulässig


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Juli 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine Juli 2006
  • Zu erwartende Steueränderungen 2007
  • Private Kfz-Nutzung: Berücksichtigung der Entfernungspauschale
  • Private Kfz-Nutzung: 1 %-Regelung und mehrere Einkunftsarten
  • Beruflicher Anlass für einen Fremdsprachenlehrgang im Ausland
  • Keine Vermietungseinkünfte bei unterhaltsbedingter unentgeltlicher Wohnungsüberlassung
  • Private Veräußerungsgeschäfte
  • Kindergeld: Nachträgliches Bekanntwerden des Unterschreitens des Grenzbetrags
  • Vom Käufer zu zahlende Grunderwerbsteuer erhöht nicht die Umsatzsteuer
  • Umsätze aus dem Betrieb von Geldspielgeräten wieder umsatzsteuerpflichtig
  • Unentgeltliche oder verbilligte Überlassung von Fahrausweisen
  • Ferienjobs für Schüler sind sozialversicherungsfrei
  • Bonuspunkte für Vielflieger
  • Nebenkostenabrechnung bei gemischt-genutzten Mietwohngrundstücken
  • Miet- und Servicevertrag im Betreuten Wohnen


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Juni 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine Juni 2006
  • 1 %-Regelung gilt nicht mehr bei gewillkürtem Betriebsvermögen
  • Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch
  • Bei Einnahmen-Überschussrechnung keine Pflicht zur Kassenbuchführung
  • Ansparrücklage: Anforderung an die Bildung bei Überschussrechnern
  • Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten
  • Abzug haushaltsnaher Dienstleistungen verbessert
  • Weitere steuerliche Änderungen
  • Haushaltsbegleitgesetz 2006: Weitere Änderungen stehen an
  • AfA-Ansatz zur Sachbezugsermittlung bei Überlassung eines betrieblichen PKW
  • Keine Zusammenveranlagung für Mitglieder einer eingetragenen Lebenspartnerschaft
  • Wirksame Urlaubsgewährung auch dann, wenn sie nicht ausdrücklich als unwiderruflich bezeichnet wird
  • Verkehrssicherungspflicht auf öffentlichen Parkplätzen
  • Bemessungsgrundlage für Kirchensteuer bei Abfindungszahlung nach Kirchenaustritt


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Mai 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine Mai 2006
  • Fahrtenbuch muss zeitnah, fortlaufend und vollständig geführt werden
  • Computerdatei als Fahrtenbuch: Nachträgliche Veränderungen müssen ausgeschlossen oder dokumentiert sein
  • Grundstücksveräußerung im Zusammenhang mit einer Betriebsaufgabe und späterer Kaufpreisminderung
  • Ausgleichszahlungen an den auf Versorgungsausgleich verzichtenden Ehegatten als Werbungskosten
  • Betriebsveranstaltung: Zuschuss des Arbeitgebers in Gemeinschaftskasse der Arbeitnehmer
  • Zuwendung von mehr als zwei Betriebsveranstaltungen im Kalenderjahr
  • Häusliches Arbeitszimmer: Begrenzter Abzug auch bei Wechsel des Arbeitszimmers innerhalb eines Veranlagungszeitraums
  • Arbeitszimmer im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses
  • Keine Steuerpflicht von Zinsen aus ausländischen Lebensversicherungen
  • Kein generelles Abzugsverbot für Steuerberatungskosten
  • Umsatzsteuerfreiheit von Glücksspielen auch bei Strohleuten
  • Kein "Reißverschlussverfahren" beim Einfädeln auf die Autobahn
  • Arbeitsverhältnis kann nur schriftlich aufgelöst werden
  • Den Chef nicht grüßen - ein Kündigungsgrund?
  • Vermieter verliert bei nicht fristgerecht abgerechneten Betriebskosten Anspruch auf Nachzahlung


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben April 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine April 2006
  • Beschränkte Abzugsfähigkeit von Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung verfassungsrechtlich nicht bedenklich
  • Rückwirkend erklärte Betriebsaufgabe wirkt nur hinsichtlich des Zeitpunkts der Erfassung, nicht jedoch hinsichtlich der Bewertung
  • Abzug von Arbeitszimmeraufwendungen während der Erwerbslosigkeit
  • Steuerfreiheit von Zinsen aus einer weiterlaufenden Kapitallebensversicherung
  • Schädliche Finanzierung von Immobilien bei Darlehensbesicherung durch Lebensversicherungsansprüche
  • Beiträge zur Instandhaltungsrücklage sind keine Werbungskosten
  • Vergebliche Aufwendungen als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung
  • Aufwendungen für Vorfälligkeitsentschädigung als Werbungskosten bzw. Veräußerungskosten
  • Erstattung von Einkommensteuer bei zusammenveranlagten Ehegatten
  • Zweifel an ermäßigtem Steuersatz auf Leistungen eines Party-Services
  • Steuerklasse für Lebenspartner bei der Erbschaftsteuer
  • Erbe muss hinterzogene Steuern des Erblassers nachzahlen
  • Freiwillige Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer möglich
  • Kein gesetzlicher Zuschlag bei Sonn- und Feiertagsarbeit
  • Jahresmeldung für 2005 ist bis zum 15.04.2006 einzureichen
  • Mietminderung ist vorher anzukündigen
  • Bankrecht: Nachweis der Erfüllung der Aufklärungspflichten gegenüber Kapitalanlegern


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben März 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine März 2006
  • Unfallbedingte Aufwendungen als Betriebsausgaben
  • Ordnungsmäßigkeit der Buchführung bei Verwendung eines PC-Kassensystems und Zulässigkeit von Testkäufen im Besteuerungsverfahren
  • Ausübung des Wahlrechts zur Gewinnermittlung durch Bestandsvergleich
  • Anliegerbeiträge für erschlossenes Grundstück grundsätzlich keine nachträglichen Anschaffungskosten
  • Schuldzinsenabzug für eigen genutzten Wohnraum
  • Nachträglich errichtete Garagen als selbstständige Nebengebäude eines Mehrfamilienhauses
  • Abzugsfähigkeit von Werbungskosten bei abgekürztem Vertragsweg
  • Halbeinkünfteverfahren auch auf private Veräußerungsgeschäfte anwendbar
  • Beschränkung des Sonderausgabenabzugs von Krankenversicherungsbeiträgen verfassungswidrig?
  • Vollerwerbstätigkeit eines Kinds führt zum Verlust des Kindergelds
  • Überschreiten der Freigrenze für Aufwendungen bei Betriebsveranstaltungen
  • Bau eines Einfamilienhauses durch Ehegatten - anteiliger Vorsteuerabzug für den als Arbeitszimmer genutzten Gebäudeteil
  • Techno-Veranstaltung kann Konzert sein
  • Umsatzsteuer als Mietzinsbestandteil bei umsatzsteuerfreier Vermietung
  • Kündigungsfrist und Klagefrist im Arbeitsrecht
  • Nachweis der Erbenstellung gegenüber der Bank


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Februar 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine Februar 2006
  • Buchführungspflicht bei Übernahme eines weiteren Betriebs
  • Schuldzinsenabzug: Vor dem 01.01.1999 entstandene Unterentnahmen sind zu berücksichtigen
  • Schuldzinsenabzug: Zweistufige Prüfung ist Voraussetzung
  • Vorzeitige Auflösung einer Ansparrücklage
  • Wechsel der Abschreibungsmethode bei Nutzungsänderung eines Gebäudes
  • Kein Werbungskostenabzug bei Nutzung eines häuslichen Arbeitszimmers für umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeit
  • Arbeitszimmer: Mittelpunkt der betrieblichen Betätigung eines Tankstellenbetreibers ist die Tankstelle
  • Kaufpreisaufteilung bei teilentgeltlichen Übertragungen
  • Einkunfterzielungsabsicht ist bei gewerblicher Ferienhausvermietung stets erforderlich
  • Übernahme von Straßenbenutzungsgebühren durch Arbeitgeber fallen nicht unter die 1 %-Regelung
  • Schadensersatz wegen verweigerter Wiedereinstellung ist tarifbegünstigt
  • Zusätzlicher Abzugshöchstbetrag für Spenden an gemeinnützige Stiftungen bei der Zusammenveranlagung
  • Rückwirkender Wegfall der Schenkungsteuer bei nicht erfolgter Grundbucheintragung
  • Versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis endet ab unwiderruflicher Freistellung des Arbeitnehmers
  • Zweitwohnungsteuer: Erhebung von Verheirateten bei berufsbedingt gehaltenen Wohnungen verfassungswidrig
  • Höhe der Mietsicherheit bei dauerhaft geminderter Miete
  • Gebrauchtwagenkauf: Gewährleistungsausschluss und Besichtsklausel


 
 
 
 

Mandantenrundschreiben Januar 2006

Aus dem Inhalt:

  • Termine Januar 2006
  • Umlagepflicht soll ab 2006 ausgedehnt werden
  • Umlagepflicht für Kleinbetriebe
  • Aufteilung von Kosten des Arbeitgebers für eine Auslandsdienstreise seiner Arbeitnehmer
  • Betriebsausgaben bei Ausbleiben erwarteter Aufwandsentschädigungen abzugsfähig
  • Steuerschädliche Verwendung einer zur Absicherung eines Avalkredits eingesetzten Lebensversicherung
  • Steuerpflicht der Zinserträge bei nachträglicher Veränderung von Lebensversicherungsverträgen
  • Realsplitting: Eingeschränkte Zustimmung
  • Dauerfristverlängerung für Umsatzsteuer 2006 beantragen
  • Zinsverzicht keine mittelbare Grundstücksschenkung
  • Zugewinnausgleich ist auch bei vertraglicher Beendigung des Güterstands nicht steuerbar
  • Erschließungszustand von Bauland für Steuerbemessung unerheblich
  • Unfall im Ausland, Klage im Inland
  • Abrechnung verbrauchsabhängiger Mietnebenkosten




 
 
 
 

Sonderausgabe zu den Gesetzesänderungen ab 2006

Aus dem Inhalt:

  • Nicht nur die Eigenheimzulage wird abgeschafft
  • Sonderausgabenabzug der Steuerberatungskosten für private Steuererklärung entfällt
  • Verrechnung von Verlusten aus Steuerstundungsmodellen wird eingeschränkt
  • 1 %-Regelung bei gewillkürtem Betriebsvermögen nicht mehr möglich
  • Handelsrechtliche Bewertungseinheiten für Steuerbilanz maßgeblich
  • Binnenschiffe: Stille Reserven aus Verkauf zukünftig übertragbar
  • Abschreibungssätze sollen erhöht werden
  • Lukratives Steuersparmodell ab 01.01.2006 nicht mehr möglich
  • Kinderbetreuungskosten: Erweiterung der Abzugsfähigkeit
  • Renovierungskosten im eigenen Haushalt sollen eingeschränkt abziehbar sein
  • Umkehr der Steuerschuldnerschaft bei Gebäudereinigung
  • Anhebung der Grenze für die Berechnung nach vereinnahmten Entgelten
  • Umsätze aus Glücksspielen oder Glücksspielgeräten sollen wieder umsatzsteuerpflichtig werden
  • Entgeltliche Weitergabe von Tankquittungen soll bestraft werden
  • Verlängerung des Existenzgründungszuschusses
  • Verlängerung der 58-er-Regelung
  • Pflicht, sich frühzeitig arbeitssuchend zu melden
  • Autofahrer: Neuerungen 2006